Feiertage 2018-06-15T11:22:05+00:00

Die wichtigsten Jüdischen Feiertage

Rosch Haschana 5778 (2018) 10./11 September

Jüdisches Neujahrsfest
Geburtstag der Welt und  Beginn des neuen Jahres. Beginn der zehntätigen Periode der Selbstbestimmung und der Reue bis Jom Kippur.

Jom Kippur 5778 (2018) 19. September

Versöhnungstag
Ist der heiligste Feiertag mit strengem fasten – etwa 25 Stunden ohne Essen und Trinken, totalem Arbeitsverbot sowie Gebet um Sündenvergebung im G”ttesdienst. Sündenvergebung bezieht sich nur auf Vergehen gegenüber G”tt, nicht gegenüber anderen Menschen.

Sukkot 5778 (2018) 24. bis 30. September

Laubhüttenfest
Ein Erntedankfest sowie in biblischer Zeit ein Wallfahrtsfest zum Tempel in Jerusalem.

Schemini Azereth 5778 (2018) 1. Oktober

Schlussfest
Achter Tag von Sukkot an welchem man die Sukka (Laubhütte) verlässt.

Simchat Tora 5778 (2018) 2. Oktober

Tora Freudenfest
Der Abschluss und Neubeginn der jährlichen Toralesung wird gefeiert.

Chanukka 5778 (2018) 3. bis 10. Dezember

Lichterfest
Erinnerung an den Befreiungskampf der Makkabäer gegenüber den Griechen sowie die Reinigung und erneute Einweihung des Tempels in Jerusalem 164 vdZ.

Tu Bischwat 5779 (2019) 21. Januar

Feiertag der Bäume (15. Schwat)
Es ist Brauch, an diesem Tag Bäume in Israel zu pflanzen, um das Land aufzuforsten. Es werden möglichst viele unterschiedliche Früchte gegessen.

Purim 5779 (2019) 21. März

Losfest
Freudenfest wegen der Errettung der Juden vor der Vernichtung im Persischen Reich unter König Achaschwerosch und Königin Esther. Es ist Brauch, sich zu verkleiden, zu spenden und kleine Geschenke sowie Essen zu verteilen.

Pessach 5779 (2019) 20. bis 27. April

Erinnerung an die Befreiung aus der Sklaverei und den Auszug aus Ägypten unter Moses um 1312 vdZ. Es gelten besondere Speisevorschriften. Verbot Chamez – gesäuertes wie zum Beispiel Brot, Teigwaren Bohnen, usw. zu essen und zu besitzen.

Jom Ha’schoa 5779 (2019)  1. Mai

Gedenkveranstaltungen für die Opfer des Nationalsozialismus 1933 bis 1945. Schoah bedeutet „völlige Zerstörung“ bzw. Katastrophe.

Jom Haazmaut 5779 (2019) 9. Mai

Unabhängigkeitstag
Gedenken an die Gründung des Staates Israel am 15. Mai 1948.

Lag Baomer 5779 (2019) 22. Mai

Halbfeiertag, ist ein jüdisches Freudenfest am 33. Tag der jüdischen Trauerzeit Omer. Gedenken an das Ende der Pestepidemie, bei der Tausende Schüler Rabbi Akibas starben.

Schawuot 5779 (2019) 9./10. Juni

Wochenfest
Die Übergabe der Zehn Weisungen sowie der Tora am Berg Sinai wird gefeiert. Hierdurch schließt sich der Kreis, nach der materiellen Befreiung aus der Sklaverei an Pessach, nun mit der geistigen Befreiung durch die Gabe der Tora an Schawuot. Ebenfalls ist es ein biblisches Erntedankfest an welchem das neue Getreide als Dankopfer dargebracht wurde.

Tischa beAv 5778 (2018) 21. Juli

Trauertag zur Zerstörung des Tempels in Jerusalem.