Sehr geehrte Veteranen, liebe Gemeindemitglieder und Freunde,

gestern war der 8. Mai. Heute, am 9. Mai, ist der Siegtag, der Tag der Veteranen. Ein sehr wichtiger Tag für uns alle.

Ich habe eine persönliche Beziehung zu dem Krieg, in dem Sie eine so heroische Rolle gespielt haben.

Der 8. Mai ist mein Geburtstag, aber auch der Tag, an dem meine Mutter 1945 von der russischen Armee aus dem Konzentrationslager in Polen befreit wurde. Sie war in Libau und Auschwitz.

Wir sind Ihnen dankbar! Ich persönlich bin dankbar, denn ohne Sie wäre ich nicht hier. Die Weltbevölkerung ist Ihnen dankbar, denn ohne Sie würde es heute keinen Weltfrieden geben.

Sie haben unter Einsatz Ihres eigenen Lebens sehr viel für die Menschheit getan.

Wir wünschen Ihnen viel Kraft an diesem großen und besonderen Tag.

Wir sind dankbar und wünschen Ihnen viel Glück und Gesundheit.

Im Namen des Rabbinats der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf

Oberrabbiner R. Evers